Zeit des Wanderns

Natur pur!

 

Die Berge ziehen am Horizont, wie Wellen übers Land. Sie nehmen mich bei sich auf, so als wären wir verwandt. Ich sitze hier und atme leise, um all das nicht zu stören, um unbemerkt eine Weile zu allem zu gehören. Hier bin ich mit mir verbunden! Hier bin ich mit mir allein. Ich bin im großen Grün versunken, um einfach nur zu sein.                                                 ( Andreas Burani )

Der Wanderer

 

" Wanderer,

deine Spuren sind der Weg ,

und sonst nichts,

Wanderer,

es gibt keinen Weg,

der Weg entsteht im Gehen.

Im Gehen entsteht der Weg,

und wenn man den Blick zurückwirft,

sieht man den Pfad,

den man nie wieder betreten wird."

            (Antonio Machado)

 

 

Vom Gehen

 

" Gehen

tut man langsam

und ist damit das Radikalste,

was du tun kannst."

 

( Ehrling Kagge

Das große Geheimnis

Geschichten zum Überwintern )