Ein Sommernachtstraum

Nachtaufnahmen Martina Lahaye
Nachtaufnahmen Martina Lahaye

Natur pur!

Die Berge ziehen am Horizont, wie Wellen übers Land. Sie nehmen mich bei sich auf, so als wären wir verwandt. Ich sitze hier und atme leise, um all das nicht zu stören, um unbemerkt eine Weile zu allem zu gehören. Hier bin ich mit mir verbunden! Hier bin ich mit mir allein. Ich bin im großen Grün versunken, um einfach nur zu sein.

                                            (A.Burani)

Es ist genug für alle

Hier wohne ich in unbeschreiblichem Frieden.

 

Hier habe ich im Frühjahr meinen Garten angelegt.

 

Und auf den Beeten singen jeden Tag zu Dämmerung die Singvögel

Liebeslieder.

                                   ( Ephraim Luzzarto  ) 

Feste feiern, wie sie...

Hippolyta

 

...vier Tage tauchen schnell sich in die Nacht, vier Nächte träumen schnell hinweg die Zeit;
Dann soll der Mond, gleich einem Silberbogen am Himmel, neu gespannt, herunterschauen auf die Festlichkeit ...

 

                        ( Auszug aus " ein

                   Sommernachtstraum"

                      W. Schakespeare )